Gürbertaler Höhenweg

Wanderung von 27.05.2019

Die Zeichnung von Christian Bühler

Für unsere zweite Wanderung hatten wir grossartiges Wetterglück und waren die grösste Gruppe je. Wir fuhren mit Tram und Postauto bis in das kleine Dorf Englisberg und wanderten mit 28 Personen (13 Frauen, 13 Männern, zwei Kindern) aus zehn Ländern (Amerika, Äthiopien, Bolivien, China, Ecuador, Eritrea, Iran, Spanien, Sri Lanka und der Schweiz) über den Gürbetaler Höhenweg.

Wir spazierten über saftige Wiesen und Äcker, entlang von Kornfelden und blumengeschmückten Bauernhöfen, Ofenhäusern und Speichern und erlebten das Rauschen der Bäche und die Vogelkonzerte. Speziell interessant war der Teufelstein, den wir am Waldrand bei Winzenried entdeckten. Der stattliche erratische Block wurde vor Jahrtausenden vom Aaregletscher hier abgelagert. Stets wechselten unsere Ausblicke auf die Agglomeration Bern, den Belpberg, zum Emmental und zu den Berner Alpen. Die Gipfel waren schneebedeckt und etwas in den Wolken versteckt.

Unser Picknickplatz auf einem Hügel mit Kühen und grossartiger Weitsicht war für die Gruppe etwas eng. Dafür lernten sich alle gut kennen, teilten und tauschten sich aus. Auf der Bank entstand sogar eine schöne Zeichnung!

Die Gruppenzusammensetzung, das Wetter, die Landschaft – alles hat gepasst und wir haben es genossen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s